Initialberatung


Sichtbares, aufgearbeitetes, historisches Dachgebälk einer ehemaligen Scheune

Bei der Sanierung eines Hauses – einer Wohnung, eines Büros, einer Praxis, einer Werkstatt etc. – müssen eine Reihe unterschiedlicher Gewerke im Verbund betrachtet werden. Fachingenieure wie Statiker und Energieberater und Handwerker sind spezialisiert auf ihr Gewerk. Auch, wenn sie einige Erfahrung haben, gehört es nicht zu ihren Aufgaben alle Gewerke ganzheitlich zu planen und zusammen zu bringen. Fehler, die bei solcher Art Planung entstehen mögen, sind unter Umständen nicht von deren Berufshaftpflichtversicherungen gedeckt. Dann haben Sie, als Bauherren, ein Problem. Es erscheint logisch, sich an die Fachleute für´s Gesamte zu wenden. Das sind nun einmal die Architekten. Die Architektenkammern erläutern Ihnen das gerne, z.B. die aknw in Nordrhein-Westfalen.

Beim Neubau gilt das analog. Es ist eher die Regel als die Ausnahme, dass sich „schlüsselfertige“ Angebote tatsächlich als doch nicht so schlüsselfertig, also wirklich umfassend vollständig, erweisen, wie es angepriesen oder zu erwarten war. Ein „Architekten-Haus“ mit all seinen Entscheidungen, die vom Bauherren getroffen werden müssen – hierin liegt ja gerade der Vorteil – schreckt jedoch viele ab. Hier ist Hilfe angebracht, bevor Sie einen Architekten, Bauträger oder Handwerker beauftragen.

In Aachen und der Städteregion Aachen steht dafür der gemeinnützige Verein altbau plus e.V. zur Verfügung. Er bietet kostenlose Erstberatung, „Inititalberatung“, in Form von Sprechstunden, Vorträgen und Veranstaltungen. Die Berater des Vereins sind erfahrene Architekten und Ingenieure. Als einer von ihnen, kann ich Sie auch in diesem Rahmen beraten.