Abdichtung von Baufeuchte

Wirtschaftliche Lösungen zur Abdichtung bei feuchten Kellern und Wänden

Angebot zur Fachberatung, Werkplanung, Ausschreibung und Qualitätssicherung

Baufeuchte, also feuchte Wände, Böden oder Decken, entsteht in der Regel aus zwei Gründen: Entweder es dringt Wasser von außen in das Gebäude oder es schlägt sich Tauwasser innen an den Bauteilen ab und durchfeuchtet diese. Die Ursachen lassen sich mit fachübergreifendem Sachverstand und Messtechnik meist mit geringem Aufwand erkennen. In eher seltenen Fällen müssen zur Erkundung des Schadens Bauteile geöffnet werden.

Bereits in den 1990er Jahren konnte ich die Wirksamkeit von mineralischen Abdichtungen für horizontale und vertikale Anwendungen als wirtschaftliche Alternative zu zementösen oder Erdöl basierten Varianten in einer Langzeitstudie nachweisen. Während sogenannte „moderne“ Verfahren meist aufwendige, mehrschichtige Aufbauten verlangen und deren ökologische Nachhaltigkeit zu wünschen übriglässt, sind ihnen rein mineralische Dichtmischungen in den Kriterien Sicherheit, Dauerhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit deutlich überlegen.

Allerdings sind sie weniger bekannt als die Produkte der Erdöl- und Zementindustrie. Das ist eigentlich erstaunlich, denn sie sind tatsächlich seit Jahrzehnten Stand der Technik und damit auch Haftungsrechtlich längst auf der sicheren Seite. Bezeichnender Weise stammen sie auf dem Garten- und Landschaftsbau, genau genommen aus der Gewässerabdichtung. Sie wurden in soliden, mittelständischen Betrieben entwickelt und werden dort nach wie vor produziert – auch volkswirtschaftlich die nachhaltigere Variante.

Übrigens: Wasser sollte da aufgehalten werden, wo es herkommt, und nicht erst, wenn es schon in der Wand ist. Hier kommt nun mein Angebot an Sie ins Spiel.

Den an Ihrem Beteiligten biete ich die nötige Sicherheit mit Fachberatung, Werkplanung, Ausschreibung und Qualitätssicherung, von der Ursachenerkundung bis zur Abnahme der fertigen Leistung.

Senden Sie mir Ihren Anwendungsfall mit diesem Formular und ich unterbreite Ihnen gerne ein konkretes Angebot: als docx-Datei / als pdf-Datei oder senden Sie mir eine Email.